• Ortseingang
  • Kirche
  • An der Kirche

 

Ostersonntag, 12. April 2020. Auf einmal ist alles ganz anders.

Es findet kein Gottesdienst statt, kein Treffen mit den anderen aus der Gemeinde.

Kein Rufen: „Fröhliche Ostern“.

Stille.

Um 12.00 Uhr dann das gemeinsame Glockenläuten aller Kirchen als Zeichen der Solidarität in

Corona-Zeiten.

Kurz zuvor schließe ich mir die Kirche auf, entzünde die Osterkerze und bin in Gedanken bei

all den lieben Menschen, die mir nahestehen.

Ein merkwürdiges Gefühl, ungewohnt die leere Kirche, keine Gespräche, kein Austausch, kein Plaudern, wie ich es sonst kenne .

Die vertrauten Gesichter, sie fehlen mir. Kein schönes Gefühl.

Aber etwas österliche Stimmung stellt sich dennoch ein, eine andere als sonst.

Gut, dass ich hingegangen bin.

Wer auch das Bedürfnis hat, St. Georg mal ganz allein zu besuchen- für ein Gebet oder ein „Innehalten“,

kann dies gerne tun.

Martina Brandes und ich schließen die Kirche sehr gerne für Sie/Euch auf.

 

Petra Klatte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.