• Löschen
  • Gruppe
  • Stein
  • Einsatz
  • Gerätehaus
  • Osterfeuer
  • Atemschutz

Am 20. Dezember wurde um 13:45 Uhr wegen einer Ölspur am Friedhof alarmiert.

Mit insgesamt vier Kameraden konnte diese aber schnell beseitigt werden.

Am 26. Juli erreichte der schwere Regen auch Schulenrode. Um der Lage Herr zu werden und das aus Destedt kommende Wasser über eine lange Wegstrecke durch das Dorf zu pumpen wurden auch Abbenrode, Schandelah, Klein Schöppenstedt, Weddel und Cremlingen alarmiert.

Aus Schulenrode waren zunächst vier Kameraden im Einsatz, später kamen weitere hinzu.

Am 13. September drohte ein Werbeschild im Gewerbegebiet "Im Moorbusche" durch den Sturm umzukippen. Auch Schulenrode wurde alarmiert um die Cremlinger Wehr zu unterstützen. Zusätzlich mussten zwei Mobilkräne zur Hilfe kommen.

 

Aus Schulenrode waren 6 Kameraden im Einsatz und am späten Abend nach erfolgreicher Arbeit wieder zuhause.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.