• Gerätehaus
  • Atemschutz
  • Löschen
  • Stein
  • Einsatz
  • Gruppe
  • Osterfeuer

In der Nacht zum 12. Dezember wurde  um 3:28 mit der Meldung Feuer 2 in der Abennröder Straße, Destedt alarmiert.

 

In einem an ein Wohnhaus angrenzenden Schuppen brannte ein Stapel Holz, konnte aber mit den Wehren aus Destedt und Hemkenrode gelöscht werden. Schulenrode wurde hier mit einem PA-Trupp und zur Wasserversorgung eingesetzt.

 

Weitere Wehren, darunter auch eine Drehleiter wurde zwar alarmiert jedoch nicht benötigt. Die drei Bewohner des Hauses wurden vom Rettungsdienst versorgt und nach ca 2,5 Stunden konnte gegen 6 Uhr wieder eingerückt werden.

 

Unsere Einsatzstärke betrug 1 zu 5, darunter 4 PA-Träger.



Es wurde am Abend des 18. März alarmiert, diesmal wurde ein Zimmerbrand angenommen bei dem zusätzlich drei Personen vermisst wurden. Zwischen 19:12 Uhr und 21:12 Uhr wurde Schulenrode mit einem PA-Trupp im Innenangriff, bei der Wasserversorgung und der Verletztenbetreuung eingesetzt.

Die Einsatzkstärke betrug 1/9 mit 3 PA-Trägern, Gruppenführer war Karsten Bosse.

Am Abend des 13. März um 22:39 Uhr wurde zu einer brennenden Biotonne gerufen. Der Brand war schnell unter Kontrolle und es wurde niemand verletzt.

Um 23:30 Uhr konnte wieder eingerückt werden.

 

Neben Schulenrode mit 1/9 wurden auch Destredt und Hemkenrode alarmiert. 

Um 5:20 Uhr des 4. März wurde zu einem Brand in Cremlingen alarmiert. Ein Bäcker im Supermarkt brannte, konnte jedoch von den Wehren Cremlingen, Klein Schöppenstedt und Schulenrode schnell unter Kontrolle gebracht und so Schlimmeres verhindert werden.

Aus Schulenrode waren neben Gruppenführer Karsten Bosse noch acht weitere Kameraden vor Ort, davon drei PA-Träger.

 

 

Am 26. Januar musste zum ersten Einsatz des Jahres ausgerückt werden. Um 6:21 Uhr wurde wegen eines Verkehrsunfalls auf der B1 alarmiert, die ab der Abfahrt Schulenrode gesperrt werden musste.

 

Heinrich Bosse war Gruppenführer, insgesamt war Schulenrode 1zu11 vertreten.

 

Ein Bericht dazu ist auf Cremlingen Online verfügbar.

Am 4. Februar wurde um 8:30 Uhr Unterstützung bei Tragen eines Patienten des Rettungsdienstes in Schulenrode benötigt.

 

Insgesamt waren 3 Kameraden vor Ort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.