• Gerätehaus
  • Atemschutz
  • Gruppe
  • Stein
  • Löschen
  • Einsatz
  • Osterfeuer

Um 3:45 Uhr lief zu später Stunde ein Alarm der Brandmeldeanlage im Seniorenzentrum Cremlingen auf, welcher sich glücklicherweise als Fehlalarm entpuppte. Entsprechend schnell konnte der Einsatz um 4:29 Uhr beendet werden.

Die Einsatzstärke betrug 1/8.

Alarmiert wurde am 20. April um 6:40 Uhr wegen auslaufender Kühlflüssigkeit die sich von der B1 bis zu Destedter Straße in Schulenrode zog.

Beendet wurde die Beseitigung um 7:40 Uhr, die Einsatzstärke betrug 1/2

In der Nacht zum 18. April wurde gegen 1 Uhr morgens Großalarm wegen ausgelöst. Grund dafür war eine undichte Gasflasche im Freibad am Elm. Im Einsatz war unter anderem die gemeinsame Gefahrguteinheit der Gemeinden Cremlingen und Sickte, genannt CreSi.

Schulenrode war mit insgesamt 7 Kameraden vor Ort und dort die Dekontamination aufgebaut und betreut.

 

Glücklicherweise wurde niemand verletzt und um 7 Uhr war der Einsatz beendet.

 

 

Um 17:25 Uhr wurde wegen eines anstehenden Brandes in einer Tischlerei in Cremlingen alarmiert. Dieser wurde jedoch schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht.

Schulenrode war 1:9 vor Ort, Gruppenführer war D. Spielmann.

Am 19. Januar wurde gegen 12 Uhr wegen einer Ölspur vor Schulenrode alarmiert. Diese zog sich von ca. 100m vor dem Ortseingang über den Sickter Weg bis Höhe Pothof.

Mit insgesamt fünf Kameraden konnte diese aber schnell beseitigt werden.

Am 18. Januar wurde gegen 17:30 Uhr wegen Sturmschaden im Wald zwischen Schulenrode und Veltheim alarmiert, hier lag ein Baum über der Straße.

Bei Eintreffen war der Baum allerdings schon von den Kameraden aus Veltheim beseitigt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.