• Lindenberg
  • Gerätehaus
  • Kirche
  • An der Kirche
  • Bolzplatz
  • Osterfeuer.png
  • Sickter Weg
  • Stein
  • Löschteich
  • Ortseingang

Schulenrode ist für mich...

der Ort für den es sich gelohnt hat umzuziehen.

In Schulenrode werden schon seit mehreren Jahren ungewöhnliche, teils skurril klingende Ideen kreiert und umgesetzt. Genannt sei hier das Steinrollen für unser großes Dorfjubiläum 2015, das Rapsblütenfest 2018 und auch der „Löschteich in Flammen“ 2016.

Beim ersten Vorbereitungstreffen für dieses Teichfest fielen die Stichworte „Wasser, Meer, Waterkant“ da bräuchten wir doch auch einen Shantychor? Großes Gelächter allenthalben aber, zu einem ersten Übungsabend im Frühsommer 2016 trafen sich voller Neugier 11 Sangeswillige und unter der musikalischen Anleitung von Wolfgang Jöckel. der mit seiner Gitarre für die Tonlage, das Tempo und die Einsätze sorgte fanden alle sofort großen Gefallen am Singen in dieser kleinen Gruppe. 

Dazu fand Petra Klatte mit den „TEICH - TRÖTEN“ den passenden Namen für eine Gruppe, die ohne Rücksicht auf irgendwelche Stimmhöhen - wie sonst bei Chören üblich - das Singen als „Naturgewalt“ auffasste.

Das Programm für das Löschteichfest wurde aus den Klassikern der „Mundorgel“ und Schlagern zum Thema „Sehnsucht nach Meer“ zusammengestellt. Nach dem zunächst vorgesehenen einzigen Auftritt im September 2016 war klar - wir machen weiter! Vor allem, weil alle Spaß daran fanden, die gemeinsamen Übungsstunden in konzentrierter und doch lockerer Atmosphäre zu gestalten und immer bis „Halb“ zu singen, wobei nicht klar war zu welcher späten Stunde das „Halb“ endete. Dabei zeigte sich schon gleich, nur ein Nachsingen ohne eigene Akzente im Text oder ins Arrangement zu setzen - das war nichts für die kreativen Köpfe der Teichtröten. In dieser Weise entstand ein Repertoire quer durchs Volksliedgut, dazu auch Shantys, Schlager, Chansons und Rock- und Popmusik. 

Nun zwei Jahre später ist nach vielen Einladungen zu Festen, Feiern und Ständchen die Lust am gemeinsamen Singen aus voller Kehle ungebrochen und weiter gilt unser Ruf:

„Teichtröten - AAAAAA ----hoi!“

 

 

Horst Klatte (Ortsheimatpfleger und Mitsänger)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.